Vereinsmeister

Siegertabelle der Vereinsmeister:

Jahr      Vereinsmeister
2002        Heinz Meyerdirks
2003        Heinz Meyerdirks
2004        Carsten Wranik   
2005        Heinz Meyerdirks   
2006        Andreas Kück
2007        Heinz Meyerdirks
2008        Carsten Wranik
2009        Norbert Reker
2010        Bernhard Meyerdirks
2011        Karl-Heinz Wranik
2012        Carsten Wranik
2013        Karl-Heinz Wranik

2014        Andreas Kück

2015        Andreas Kück
2016        Thomas Meyerdirks
2017        Andreas Kück

 

 

 

Schießregeln

Seit 2002 wird erstmalig beim gleichzeitig stattfindenden Preisschießen  der Vereinsmeister ausgeschossen. Dieses erfolgt aber losgelöst vom Schießen um die Leistungsnadel am Schützenfest, damit jeder die Möglichkeit hat, Vereinsmeister zu werden.
Es gelten die Regeln des Samtgemeindepokalschießens, d. h. pro Satz werden 7 Schuss gemacht, wovon die besten 5 gewertet werden. (Maximale Ringzahl: 50) 
Das Schießen um die Vereinsmeisterschaft erfolgt parallel zum Preisschießen und der Familientag wird auch in die Wertung der Vereinsmeisterschaft einfließen
Voraussetzung um Vereinsmeister werden zu können, sind  mindestens zweimal sieben Schuss an zwei Sonntagen beim Preisschießen  abgegeben zu haben. Die maximale Ringzahl beträgt 100.
Beim Preisschießen muss vorher bekannt gegeben werden, ob der Satz in die Wertung zum Preisschießen oder zum Vereinsmeisterschießen einfließen soll.
Teilnahmeberechtigt sind alle Vereinsmitglieder (also auch die Mitglieder der Frauenschießgruppen). Ein mögliches Stechen um die Vereinsmeisterschaft wird ebenfalls beim Endstechen des Preisschießens am Wochenende vor dem Schützenfest durchgeführt.
Es ist ein Eichenbrett im Schießstand angefertigt worden, auf dem Vereinsmeister dann jedes Jahr eingetragen wird.